Renninformation 160KM

Die 160KM Teilnehmer starten in Gluringen at 1316 m.ü.M. und der Kurs beginnt mit leichten Downhill auf Feuerwege und Singletrails mit gelegentlichen Uphills. Nach dem ersten Verpflegungsposten in Niederwald laufe die Läufer nach Bellwald und erleben die erste tolle Herausforderung: die Aspi- Titter-Hängebrücke . Diese Brücke ist 160 Meter lang, hat 1'894 Stufen und das Tal ist 120 m tief. Habe Spaß!

Sobald die Läufer die Brücke überqueren, sind es 4.8km und 760 Höhenmeter zum Gletscherstube Verpflegungsposten. Die nächsten Kilometer entlang des Aletschgletschers lassen die Läuferaugen lächeln!

Nach dem Aletschgletscher kommen die Läufer zum Riederfurka Verpflegungsposten. Nach diesem Posten werden sie eine Abfahrt zu ihrer zweiten Herausforderung genießen; die Hängebrücke Belalp-Riederalp . Diese ist 124 Meter lang und blickt nach unten auf das 80 Meter tiefe Tal. Piece of cake!

Da man nun an Hängebrücken gewöhnt sind, begeben sich alle Läufer zum Posten Belalp. Dies ist eine sehr interessanter Posten, da die Läufer von hier aus in Richtung Hohbiel aufsteigen und gegen den Uhrzeigersinn auf 2780 m um den Speichersee rennen, der auch der höchste Punkt auf dieser Strecke ist, und wieder hinunter in den Belalp Posten.

Von dort aus laufen die 160KM-Läufer in Richtung Gebidem-Damm. Sie werden diesen Damm überqueren, was ein erstaunlicher Anblick ist, und wieder in Richtung Riederfurkaposten gehen. Von dort ist es ein rollender Kurs von 8.7km zum Posten Kühboden.Nach einer Abfahrt und etwas bergauf kreuzen sie wieder eine weitere Hängebrücke; die 280 Meter lange Hängebrücke Mühlebach-Fürgangen . Bald darauf werden sie beim Posten Mühlebach ankommen.

Von Mühlebach aus laufen die Läufer zum Grengiols Posten. Als nächstes kommt "The Beast", ein 1300 Meter langer Anstieg in nur 10.3km mit 14 Serpentinen bis zum Breithorn Verpflegungsposten. 160KM Läufer laufen dann über den Saflischpass zum Rosswald Posten und danach auf das 2734 Metern hohe Fülhorn. Beim Aufstieg zum Fülhorn müssen die Läufer vorsichtig sein, da dieser Abschnitt sehr technisch ist. Nachdem sie nochmals durch den Breithorn Posten gelaufen sind, kommen sie dann beim Posten Binn an. Die nächsten 13.7km ist ein langer Anstieg, gefolgt von einer kurzen Abstieg und nochmals einen kurzen Anstieg zum Chäserstatt Verpflegungsposten.

Sobald sie den Chäserstatt Verpflegungsposten verlassen haben, laufen sie zum Blinnental Posten. Alle Läufer müssen sehr aufmerksam sein bei diesem Abschnitt, da für ca. 2 km die Strecke verwirrent sein könnte, da die Läufer nicht einem Trail folgen. Nach dem Blinnental erreichen die Läufer den Verpflegungposten Münster, wo sie ein letztes Mal ihre Crew sehen können. Von dort sind es 7.7 km bis zur Ziellinie.

Mit einer Gesamthöhengewinn von 10440 Metern haben 160KM Läufer eine Zeitlimite von 48 Stunden.

Scrollen und zoomen Sie die interaktive Karte unten
Siehe ITRA Zertifizierte Strecke         Lade die GPX Datei herunter
= Betreuer Erlaubt       = Drop Bags Erlaubt
Facebook       Twitter       Instagram       YouTube       Pinterest